Angebote zu "Distribution" (25 Treffer)

Kategorien

Shops

Digital Tools for Computer Music Production and...
170,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Digital Tools for Computer Music Production and Distribution ab 170.49 € als gebundene Ausgabe: . Aus dem Bereich: Bücher, Kunst & Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Digital Tools for Computer Music Production and...
170,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Digital Tools for Computer Music Production and Distribution ab 170.49 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Multimedia Security: Digital Image and Video Wa...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Multimedia can be defined to be the combination and integration of more than one media format (e.g., text, graphics, images, animation, audio and video) in a given application. Contentowners (e.g., movie studios and recording companies) have identified two majortechnologies for the protection of multimediadata: encryption and watermarking. Encryption is a procedure that renders the contents of a multimedia element unintelligible to unauthorized people. Digital watermarking has received increasing attention in recent years. Image watermarking is the process of embedding an invisible watermark in an image in order to make it very difficult to remove the watermark after intentional attacksand normal audio/visual processes. Distribution of movies, music, and images is now faster and easier via computer technology, especially on the Internet.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Music Composition & Mathematical Thinking
54,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Creative and critical thinking has always been the driving force of compositional activity. Combined with advanced signal processing, an integrative and creative framework can be flourished, leading to the origination, conception and discovery of musical ideas. In this book, the way mathematical-based approaches, such as non-linear dynamics, stochastic analysis, game theory and neural networks, could be used as organisational basis of the sound characteristics is explored, creating abstractions (both in macro- and micro-structural level) from which potential structural relationships are made. To this end, sophisticated control of effective pre-compositional planning, by employing computer-based programming, is presented, in an attempt to develop models and strategies with a high degree of generalisation, directly transferable into a music-generating outcome. The realisation procedure of these models and strategies into actual musical works unveils hidden procedural relations and behaviours and controls effectively the statistical characteristics of the compositional building units, such as their distribution in time, frequency and space domains.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Rogue Entertainment
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Rogue Records (Also known as Rogue Ent.) is a record label owned by Rogue Entertainment Group, Inc. The label focuses on Dance, House, and Party music.Rogue Ent. is a record label group, music distribution company, graphics/web design firm, audio production/engineering firm, and promotion company based out of Richmond, Va. in the United States of America that was founded by Nick Baughman in mid-2011.It operates four labels: Rogue Records, Damon Records, Eartube Empire Ent., and Check the Cable Records.It has operations and artists in the United States, Italy, the United Kingdom, New Zealand, and Portugal.Rogue Entertainment was a computer game developer based in Dallas, Texas, which was active in the late 1990s. It was founded by Rich Fleider, Steve Maines and Jim Molinets in 1994.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Mobile Musik-Distribution
67,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: ¿Musikverkauf übers Handy soll Riesengeschäft werden¿ lautet eine Schlagzeile aus dem Handelsblatt. Ferner heisst es dort: ¿Die Mobilfunkanbieter wollen das Handy als neue Vertriebsform für Musik etablieren und damit den Internetshops wie I-Tunes die Kunden wegschnappen. Ganz nebenbei soll der Musik-Download auch UMTS zum Erfolg verhelfen.¿ Vor einiger Zeit lief bereits die digitale und legale Distribution von Musik im Internet an. Als eines der dabei weltweit erfolgreichsten Unternehmen hat sich die Firma Apple mit dem iTunes Music Store im Markt etabliert, der im April 2003 in den USA und ein Jahr später in Europa startete. Nachdem der illegale Download von Musik-Dateien über das Internet in den letzten 6 Jahren der Musik-Industrie ungefähr 40 Prozent an Umsatzeinbussen bescherte, ist das Anbieten legaler Alternativen zum Herunterladen von Musik ein erster Schritt, diesem Trend entgegen zu wirken. Dennoch steckt dieser Vertriebsweg noch in den Kinderschuhen. Der Anteil von legalen Musik-Downloads am Gesamtgeschäft im deutschen Musikmarkt beträgt Mitte 2004 gerade mal 1 bis 2 Prozent. Das Wachstum sei aber rasant, so Phonoverbandschef Gerd Gebhardt anlässlich der popkomm Messe in Berlin. Noch weiter in die Zukunft gedacht liegt der Gedanke nah, in der heutigen von ständiger Informations-Verfügbarkeit und grösstmöglicher Mobilität geprägten Gesellschaft, über mobile Geräte Musik-Angebote zu durchsuchen, Musik zu bezahlen, herunterzuladen und zu konsumieren. Dieser mobile Weg ist in vielerlei Hinsicht die logische Konsequenz aus den bisherigen Entwicklungen. Zum einen ist der Mobilfunkkunde daran gewöhnt, für Dienste Geld zu bezahlen, während im Internet seit jeher eine Art ¿Kostenlos-Mentalität¿ der Nutzer herrscht, die schwer umkehrbar ist. Dazu kommen die auf den modernen Menschen ständig einströmenden Reizeinflüsse und daraus resultierende spontane Kaufimpulse, die eine mobile Musik-Distribution besser befriedigen könnte als die Distribution über das stationäre Internet auf dem Computer. ¿In der Zukunft wird man mit digitalen Musik-Playern telefonieren oder mit Handys Musik digital speichern und abspielen¿, so der Trendforscher Andreas Steinle. Ein weiteres positives Indiz für einen potentiellen wirtschaftlichen Erfolg von mobiler Musik-Distribution ist, dass schon jetzt das Handy ein starker Umsatzbringer im Musikbereich ist. Im vergangenen Jahr wurden erstmals mehr Klingeltöne verkauft als CD-Singles [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Ausgestaltung und Durchsetzung der Verfügungsre...
124,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 3,3, Universität zu Köln (Betriebswirtschaftslehre), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Musik ist ursprünglich in seiner Form als Dienstleistung ein immaterielles Gut bei dem Nichtausschliessbarkeit und Nicht-Rivalität im Konsum besteht, den Eigenschaften eines öffentlichen Gutes. Erst mit der Möglichkeit der Speicherung des Gutes auf Tonträger seit Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts wird aus dem öffentlichen Gut Musik ein handelbares Privatgut. Die Marktfähigkeit des Gutes Musik schuf Anreize Verfügungsrechte an diesem zu spezifizieren und durch geltendes Recht zu schützen. Die Aufgabe der Tonträgerhersteller besteht in der technischen Transformation und Vervielfältigung des Werkes in einer verbreitungsfähigen, konsumierbaren Funktion, wobei sich der Realisierungsprozess zum Teil erheblich auf Form und Substanz des Werkes auswirkt. Die Branche hat sich seit dem zweiten Weltkrieg zu einem hochgradig integriertem und global operierendem Industriezweig entwickelt. Es existiert eine Dominanz der s.g. Majorlabels auf dem Weltmarkt (BMG, EMI, Universal, Sony Music, Warner). Die Durchsetzung der Verfügungsrechte der Tonträgerindustrie wird ist im wesentlichen durch zwei Phänomene der informations- und kommunikationstechnischen Entwicklung erschwert: Die veränderten Möglichkeiten der Reproduktion des Gutes Musik. Die Distribution durch Netzwerke im Internet Durch die Speicherung der Inhalte auf dem Tonträger CD in digitaler Form lassen sich diese in unkörperlicher Form ganz einfach auf einem Personal Computer (PC) speichern, bearbeiten und auch nutzen. Zur Reproduktion des Inhaltes ist nur ein Copy-Befehl am PC notwendig. Die erstellte Kopie ist nicht von der Original-Datei zu unterscheiden. So erhält der Konsument prinzipiell die gleichen Reproduktionsmöglichkeiten wie der Anbieter. Die Komprimierung durch den MP3-Standard, die Breitbandentwicklung und die Verbreitung von digitaler Musik über Musiktauschbörsen ermöglichen die Verbreitung der Inhalte über das Internet. Konnte durch die einfachen Vervielfältigungsmöglichkeiten Rivalität im Konsum nahezu aufgehoben werden, macht die Möglichkeit der Beschaffung von Musik über Netzwerke wie Gnutella Ausschluss für den Inhaber der Verfügungsrechte fast unmöglich. Musik im Internet wird zu einem öffentlichen Gut. Die Tonträgerindustrie ergreift folgende Massnahmen, um auch im Internet-Zeitalter ihre Verfügungsrechte durchsetzen zu können: Die Einflussnahme auf die Gesetzgebung, die formellen institutionellen Rahmenbedingungen. Die Einflussnahme auf die Einstellung und Werte der Gesellschaft, dem informellen institutionellen Umfeld. Die Anwendung technischer Ausschlussmassnahmen im Rahmen eines Digital Rights Managements . Zu (a): Während sich in den letzten Jahren die technischen Strukturen der Informationsgesellschaft schon weitgehend herausgebildet haben, hinken die rechtlichen Rahmenbedingungen erheblich nach. Die Besitzer der Verfügungsrechte nehmen als Stakeholder an der Fortentwicklung und Gestaltung dieser Ordnung teil, indem sie, organisiert in Interessensverbänden, Einfluss auf die Gesetzgebung nehmen. Als Resultat internationaler Abkommen und der Richtlinie 2001/29/EG des europäischen Parlamentes wurde in Deutschland ein Referentenentwurf des Bundesjustizministeriums vom 18. März 2002 veröffentlicht. In dem Referentenentwurf wird den Rechteinhabern ein Ausschlussrechtes hinsichtlich der Verwertung von Musik über das Internet garantiert. Des weiteren werden technische Überwachungs- und Kontrollmassnahmen in Sinne eines Digital Rights Managements gesetzlich legitimiert. Zu (b): Mit der Verbreitung des Internets bildete sich eine Einstellung der Benutzer, dass Informationen umsonst im Internet verfügbar sein sollten. Aus diesem Grun...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
The Representation of Ireland in Literature and...
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Seminar paper from the year 2016 in the subject English Language and Literature Studies - Literature, grade: 1,3, Catholic University Eichstätt-Ingolstadt, course: Seminar: Representation of Ireland in literature and media from 1900-2015, language: English, abstract: This paper is about the phenomenon of Irish rap in general and about the rapper Jun Tzu in particular. His song The Bridge is being analysed in this work. Questions are: In which way is Irish hiphop music representative and what is it representative for?Irish Rap. This term alone might take the reader a while to fully grasp ¿ and hopefully not much longer to acknowledge. Indeed, the worldwide phenomenon of rap, the musical and vocal element of the hip-hop culture, also has inspired artists on the green isle. As Mitchell states: 'Hip-hop and rap cannot be viewed simply as an expression of African American culture; it has become a vehicle for global youth affiliations and a tool for reworking local identity all over the world.' (Mitchell, 2001, pp. 1f) Out of a number of Irish artists, a rapper called Jun Tzu has gained popularity over the last years reflecting Northern Irish history in his lyrics. Today, Irish rap music is known by a broader audience than ever before. The reason is the online video platform Youtube. Over the last years, it became appealing to a mainstream audience and changed marketing and presentation habits drastically. With over 100 hours of uploaded video material per minute and more than two billion video views per day, the video portal nowadays gives artists a platform to be heard and seen on, that has never before existed. Understandably, this has changed and - through faster distribution - accelerated cultural development when it comes to rap. Artists can react to other artists' works faster than 15 years ago and musicians do not need to publish their music by releasing a CD via a company. The probably most important effect of all: as soon as one owns a computer or even smartphone with internet access, he has a potentially limitless audience for his releases. This gives a special chance especially to Irish rappers whose music would otherwise not be distributed by big music companies in Europe, because too few people would buy the music and the marketing would just not be profitable. A major profiteer of this development is the Irish rapper Jun Tzu, who became known to a broader audience via a BBC documentary he was featured in, that had been distributed via the video platform.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Digital Tools for Computer Music Production and...
320,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Digital Tools for Computer Music Production and Distribution

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot